..und Danke für den Fisch!

Oder warum es an der Zeit für Polemik ist!

Der Nutzer Andy hat in seinem Kommentar zu meinem letzten Blogeintrag eigentlich eine gute Frage aufgeworfen. Warum wurde der Ton in dieser Diskussion in den letzten Wochen so scharf, zynisch, sarkastisch und polemisch? Ganz einfach: wie soll diese Diskussion denn sonst noch geführt werden?

Als die Diskussion über das Gesetz anfing dachte ich, wie die meisten anderen interessierten vermutlich auch, “Gott, wie süß naiv ist DAS denn?”, aber der Politik war es ernst. Also hat die C64 Generation ganz sachlich angefangen zu erläutern warum die geplanten Netzsperren nicht funktionieren können. Jedes einzelne Argument der Politik wurde wiederlegt. Es wurde aufgezeigt das Kinderpornografie praktisch überall strafbar ist. Es wurde gezeigt das illegale Inhalte binnen 4 Stunden aus dem Netz verschwinden können. Opfer sexuellen Missbrauchs (siehe auch hier und hier) schlossen sich zusammen um gegen die Sperren zu kämpfen und konnte mit einer Umfrage belegen das, vor die Wahl löschen oder sperren gestellt, 92% der Bundesbürger für ersteres sind. Es wurden Gefahren und Missbrauch aufgezeigt, Alternativen aufgezeigt.

Im Grunde hätte man also damit rechnen können das diese Ermittlungserschwerungsgesetz zu den Akten gelegt wird. Wurde es aber nicht! Es wurde durch die Instanzen geprügelt als hinge der Fortbestand der BRD von einer schnellen Verabschiedung ab. Und auch die Installation der Zensurinfrastruktur wird extrem zügig vorangetrieben, zum 1. August soll es so weit sein. Fakten schaffen bevor die Gegner auch nur eine umfassende Klageschrift ausarbeiten können, Fakten schaffen damit das BVG bloß keine Chance bekommt das Gesetz zu stoppen bevor die Provider die Investitionen in die Zensurinfrastruktur haben vornehmen müssen.

Und wie reagiert die Politik? Fast kommt es einem vor als hätte jeder Politiker des großen Bruders… der großen Koalition eine Hochglanzbroschüre in die Hand bekommen die ihm eine Reihe von Platituden an die Hand gibt mit denen er die Argumente der Gegner möglichst nichts sagend übergehen kann. Wir und unsere Argumente dienen praktisch nur als Stichworte um die immer gleichen,  längst widerlegten, Lügen zu wiederholen.

Das Verhalten der Politik wird vielen aus Foren bekannt vorkommen. Dort nennt man Diskutanten, welche die Argumente der Gegenseite geflissentlich übergehen und immer wieder mit den gleichen, längst widerlegten, Argumenten kommen TrolleWir werden also von Trollen regiert. Und hier hilft es und nicht weiter diese einfach nicht zu füttern, denn sie machen Gesetze.

In einem Onlineforum sind diese einfach nur lästig. Aber dort verfolgt in der Regel jeder die Diskussionen aufmerksam genug um zu merken wer die besseren Argumenten hat, und wer nur einfach auf Teufel komm raus das letzte Wort haben will. Hier, aktuell, verfolgen aber die meisten Bundesbürger die Diskussion um den Aufbau einer Zensurinfrasturktur in Deutschland nur am Rande. Und so werden aus Lügen durch stetige Wiederholung Fakten!

Man sieht es an der zweiten Stellungnahme des MdB Herr Raabe. Er gibt sogar offen zu das etliche Anschreiben sachlich und höflich formuliert waren. Was wird dort drin gestanden haben? Ein nüchternes “finde ich nicht gut, was Sie da machen!”, oder werden ihn dutzende ausgefeilte Argumentationsketten übersand worden sein? Wohl eher letzteres! Geht er mit einem Wort auf die Argumente ein, welche sein Postfach geflutet haben? Nein! Statt dessen sagt er all diesen, wohl überwiegend jungen, Menschen, welche sich die Mühe gemacht haben ihm das Funktionieren des Netzes zu erklären, sie sollen sich ein Leben zulegen, oder besser noch gleich psychologische Hilfe. Weil Sie sich im Ton vergriffen haben? Weil er zum Ziel ihrer aufgestauten Wut wurde?

Was bleibt also, Andy? Polemik! Es bleibt nur den Politiktrollen die Maske vom Gesicht zu reißen, sie in aller Öffentlichkeit bloß zu stellen, Botschaften darüber in Kenntniss setzten das die Deutschen Borats in der Regierung sitzen. Es bleibt nur den Wählern zu zeigen, das wir von einer Bande gewissenloser Lügner regiert werden welche kein Problem damit hat über Leichen, oder viel mehr über Missbauchsopfer, zu gehen, um Ihre Agenda wider besseren Wissens durch zu drücken!

In diesem Sinne: Klarmachen zum Ändern!

16 comments to ..und Danke für den Fisch!

  • heiko

    Sehr geil! “Wir werden von Trollen regiert” bringts voll auf den Punkt. Die Trolle werden sich wundern wie sie dieses mal andere füttern – nämlich die Piraten. Unglaublich was für eine Sympathie den Piraten entgegen gebracht wird. Und mit jeden Trollpost in RL werden die Piraten stärker.

    Mast- und Schotbruch

  • Pirat4KA

    Traurig, aber ich kann Dir nur 100% zustimmen!
    Very nice? Eher nicht…

    Habe auch schon vor einiger Zeit mal zu einem Freund gemeint: Guck Dir mal den Muell an, den die beschliessen bei einem Thema, bei dem du dich auskennst. Nur erweitere diese Erkenntnis auf alle Themen, die von der Politik “abgearbeitet” werden. Das zeichnet ein ganz duesteres Bild.

    Not very nice!
    Pirat4KA

  • […] This post was Twitted by ct_ […]

  • wdk

    Dass die Bundesrepublikaner von Trollen Regiert werden, habe ich bereits 1961 anlässlich meiner ersten Auslandsreise gemerkt und folglich versucht die Menschen in meinem Umfeld diesbezüglich aufzuklären. Es gelang mir nicht und es wurde mir immer wieder empfohlen doch dorthin zu gehen, wo ich meinte, dass es besser sei.
    Und heute, wenn ich in Foren Kritik an den Zuständen in der BRD übe, inzwischen aus dem Ausland, heißt es; ‘gut, dass Sie nicht mehr hier sind, solche Leute wie Sie brauchen wir hier nicht.
    Es freut mich daher, dass es endlich Menschen gibt, die erkennen welche Trolle (oder Politiker der Mittelmäßigkeit) die BRD regieren.
    Auch ich wünsche den Piraten Erfolg.
    Allerdings: Jedes Land wird in irgendeiner Form von Trollen regiert, denn Politiker sind lediglich dran interessiert, dass ihre Tröge immer wieder aufgefüllt werden.

  • wolfgang

    Was ein Drama ihr da anstellt wegen möglicher “Zensur” von ein paar Servern auf denen KiPo vermutet wird.

    Jeder, der schon mal ein Forum betrieben hat, oder wenigstens intensiv genutzt hat, kennt das Problem dass sich irgendwann Trolle einnisten, die das Forum aufmischen wollen oder unakzeptable, vielleicht sogar beleidigende Beiträge einstellen.

    Was macht der Admin in diesen Situationen mit derartigen Dingen? Er löscht sie oder ein Teilnehmer, er sich darüber aufregt, meldet das ganze dem Admin, der das Ganze gefälligst entsorgen soll.

    Nichts anderes soll bei dem KiPo Gesetz passieren. In jedem Forum, jeder Social Community gibt es Admins, die aufpassen, dass alles seinen richtigen Weg geht, und in dem Fall KiPo ist das genauso. Nur ist der Admin hier der Provider selber, der gewisse URLs auf NOGO stellen sollte.

    Dass das ganze technischer Humbug ist, wissen nun fast alle, aber man will es den Kipo Nutzer einfach ein wenig schwerer machen an den Stoff heranzukommen.

    Eine Zensur anderer Inhalte findet dagegen nicht statt, dass ist einhellige Meinung aller Parteien.

    • admin

      Sehr geehrter Herr Grenzer,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. Leider kann ich Ihrem Kommentar so nicht zustimmen.

      1. Ich bin selber Moderator in einem größeren deutschen Forum, und habe in der Funktion noch nie ein Stoppschild vor einen Beitrag gestellt. Zu beanstandendes wird behandelt wie es die Piraten fordern: löschen statt sperren.

      2. Üben Moderatoren das Hausrecht des Websitebetreibers aus. Grundrechte haben nur selten Einfluss auf das Verhältniss zwischen zwei Bürgern.

      3. Der “Admin” Provider vermittelt nur Zugang zu servern, ich würde meinen Provider wechseln sollte 1&1 anfangen meinen Blog zu moderieren.

      4. Das ganze ist technisch Humbug. DNS Sperren funktionieren bestenfalls wenn der Nutzer nicht weiß das sie da sind. KiPo im WWW stellt nur einen kleinen Teil der Kinderpronografie im Internet, welche wiederum nur ein Teil der Kinderpornografie insgesamt ist. Selbst wenn die Sperren funktionieren würden, wäre es damit für den Nutzer insgesamt nicht schwerer an Material zu kommen. Dafür ist es nun wesentlich einfacher unliebsame Meinungsäusserungen aus dem Internet zu entfernen.

      5. Das Gesetz führt dazu, dass KiPo Nutzer gewarnt werden bevor Sie strafrechtlich relevantes getan haben. Dazu wird für Sie eine “Einkaufsliste” erstelllt. Serverbetreiber werden gewarnt bevor ihre lokalen Behörden auf Grund einer Informationsweitergabe via Interpol zuschlagen können. Es ist also ein Ermittlungserschwerungsgesetz.

      6. Die Abstimmung erfolgte mit 389 Ja-, 128 Nein-Stimmen ,18 Enthaltungen und 77 abwesenden Abgeordneten. Insgesamt scheinen also 37% der Abgeorneten Ihre Meinung nicht zu teilen. Sonderlich “einhellig” ist das also nicht. Nicht einmal 90% der Abgeordneten der Regierungsparteien haben für das Gesetz gestimmt!

  • […] fehlerhaft ZachSeinBlog: Internetsperren: Schäuble dreht auf Wutblog der C64 Generation: …und Danke für den Fisch botnetz.com: Trauer um das Freie Internet Deutschlands Mein Politik-Blog: Die Zensursula-Debatte […]

  • Haha. Die Metapher ist zu geil 🙂

    < swim swim hungry

  • Bernhard

    @Wolfgang: Du bist doch auch nur so ein Troll!

    Oder noch schlimmer, du bist ein XXXX, der den ganzen Mist den unsere Politik verzapft, glaubt. Hast du den Artikel gelesen, bevor du ihn kommentiert hast?

    Wir HABEN immer wieder argumentiert, warum das Gesetz schlecht ist. Wir HABEN sofort geschrien, wenn schon wieder einer unserer ‘Volksvertreter’ zum Missbrauch eben dieses Gesetzes aufgerufen hat (‘Killerspiele’, Glücksspielseiten etc.) Und das geht alles an dir vorbei, und du kommentierst immer noch “Was regt ihr euch so auf”? DU XXXXXX!

    btw. @Admin: Die Seite hat mich ein paar mal gefragt, ob ich nicht dein Login und PW für Twitter eingeben will. Da scheint was nicht zu stimmen…

  • Bernhard

    Zensur!einself! 🙂

    Jo, ich hab mich halt geärgert. Tschuldi…

  • […] This post was Twitted by cwagner […]

  • proforma

    Ja wenn es nur nicht so viele wären. Aber es sind Tausend und wir bezahlen sie auch noch fürs vermehren. Tatsächlich sind sie dabei – und das müsste jedem inzwischen aufgefallen sein – auch häßlicher als der Durchschnittsbürger. Und sie stinken.

    Ich sage es wird Zeit ein paar Brote zu kopieren und die Typen aus dem Tempel zu werfen.

  • Gagurk

    Ganz nett, aber um Himmels Willen: Überprüf mal die Rechtschreibung. Das ist ja furchtbar und ein Argument für die Trolle.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>